9. April 2019 | Seminar | Labeling Theory | Düsseldorf

 120,00

Der Dynamik von Labeling-Prozessen und ihrer großen Bedeutung für die Erziehung von Kindern gehen wir im Seminar auf den Grund, reflektieren sie auf unser persönliches Erleben hin und erarbeiten die Konsequenzen der LABELING THEORY für die Arbeit in der Kita.

Beschreibung

Seminar für Erzieherinnen und Erzieher

9. April 2019 | 9:30 bis 17:00 Uhr | Spielraum, Papiermühlenweg 74, 40882 Ratingen | Seminarleitung: Daniel Päuser | Shuttle ab Düsseldorf Hauptbahnhof 9:00 Uhr

  • Wie fühlt es sich an, wenn man von seinem Umfeld mit einem „label“ geprägt wird?
  • Warum bestätigen wir unweigerlich durch unser Verhalten, wofür wir von unserem Umfeld gehalten werden?
  • Inwiefern bin ich passiver oder aktiver Teil von labeling-Prozessen, sowohl im privaten als auch beruflichen Kontext?
  • Wie nutze ich die Erkenntnisse der LABELING THEORY zu Gunsten der Kinder?