• Was ist das Geheimnis der Anziehung zwischen zwei Menschen?
  • Warum kommt es in den meisten Intimbeziehungen nach 2 oder 3 Jahren zu einer Krise?
  • Was ist das pädagogische Eros?
  • Was ist denn nun das richtige Verhältnis von Nähe und Distanz, von dem jede Erzieherin/jeder Erzieher in der Ausbildung so viel hört?
  • Angenommen, die Prinzessin küsst den Froschkönig nicht, weil sie ihn so süß findet und nicht will, dass er sich in einen Prinzen verwandelt – können wir dann von einer Kollusion sprechen? Und was ist die Parallele zum Erzieher-Verhalten?

ORTE & TERMINE

7. März 2019 Düsseldorf
9:30 bis 17:00 Uhr |Seminarleitung: Daniel Päuser
Shuttle ab Düsseldorf Hauptbahnhof 9:00 Uhr
Spielraum, Papiermühlenweg 74, 40882 Ratingen
€ 120 | Buchung

20. Mai 2019 Bielefeld
9:30 bis 17:00 Uhr |Seminarleitung: Daniel Päuser
Ort: tba |€ 120 | Buchung

SEMINARINHALT

Zunächst beleuchten wir in diesem Seminar das Konzept der Kollusion und machen es für uns mit selbst erfahrenen oder beobachteten Beispielen greifbar. Dann übertragen wir das Phänomen auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und nähern uns so dem pädagogischen Eros an. Auf Basis dieser Vorarbeit lernen wir, welcher Umgang mit den schönen Gefühlen von Liebe und Zuneigung zum Kind zur Entwicklung aller beiträgt.